Unser Leitbild

In unserem "Sonderpädagogischen Förder-Zentrum" stehen unsere Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache und emotionale und soziale Entwicklung im Zentrum unserer vielfältigen Förderangebote.

Unser größtes Anliegen ist es, eine individuelle Förderung im schulischen Lernen sowie in allen Entwicklungsbereichen zu bieten. Wir unterstützen die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen in ihrer sensorischen, motorischen, kognitiven, sprachlichen, sozialen und emotionalen Entwicklung mit dem Ziel einer umfassenden, individuellen Persönlichkeits-entfaltung.

 

Hierzu fördern wir Schülerinnen und Schüler sowohl in unseren schulhausinternen Klassen als auch durch unsere ambulanten, inklusiven Angebote an den umliegenden Grund- und Mittelschulen. Durch unsere mobilen sonderpädagogischen Dienste (MSD) fördern wir Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf an den Regelschulen, insbesondere in Kooperationsklassen.

 

In enger Vernetzung mit AKA, dem Träger unserer Nachmittagsbetreuung, Horten, Heilpädagogischen Tagesstätten (HPT), sozialen und medizinisch-therapeutischen Fachdiensten, der Jugendhilfe sowie weiteren, auch ehrenamtlichen außerschulischen Kooperationspartnern arbeiten wir gemeinsam an ausgewählten Förderzielen der einzelnen Kinder und Jugendlichen, um individuelle Barrieren abzubauen und neue Lern- und Entwicklungschancen zu eröffnen.

 

Die Erziehungspartnerschaft Elternhaus - Schule spielt hierbei eine herausragende Rolle. Dies schlug sich in unserem schuleigenen Konzept der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft Elternhaus - Schule (KESCH) nieder.