Schulpastoral - der Mensch im Mittelpunkt

 

Schulpastoral  ist ein Engagement der Katholischen Kirche für die Menschen im Lebensraum Schule: Schüler und Schülerinnen, Lehrkräfte, Eltern oder auch Angestellte im Schulbereich.

 

Dabei ist es ein besonderes Anliegen, Hilfestellung zu geben, eine Kultur der echten Wertschätzung und gegenseitigen Achtung zu entwickeln.

 

Schulpastoral unterstützt und ermutigt, sie bietet Wegbegleitung an.

 

Dabei versteht sie sich als Anwältin für unverzweckte Räume und Zeiten, Atempausen im Alltag der Schule sowie für eine Spiritualität, die dem heutigen Menschen und seiner Religiosität gerecht wird.

 

Schulpastoral begreift sich selbst als Brücke zwischen Menschen, Gruppen und Institutionen innerhalb wie außerhalb der Schule, unter anderem zwischen Pfarrgemeinde und Schule.

 

Die große Vielfalt der Angebote und die Freiheit ihrer Ausrichtung an der aktuellen Situation ist ein unabdingbares Charakteristikum von Schulpastoral.

 

So wird es möglich, den Menschen an der Schule gute Begleitung, seelsorgliche Unterstützung und religiöse Beheimatung anzubieten.

 

Schulpastoral - der Mensch im Mittelpunkt

 

  • leistet ihren Beitrag für eine lebenswerte Schule, in der Menschen gerne lernen und leben, sich gegenseitig respektieren und unterstützen
  • gestaltet eine lebendige Schulkultur mit 
  • erschließt religiöse Erlebnis- und Erfahrungsräume und fördert Verständnis für andere Religionen und Kulturen 
  • begleitet Menschen im persönlichen Suchen und Fragen
  • schafft Atempausen im Schulalltag
  • baut Brücken zwischen Menschen, Gruppen und Institutionen - innerhalb wie außerhalb der Schule
  •  versteht sich als Engagement und Beitrag der Katholischen Kirche für eine humane Schule.

 

Schulpastoral arbeitet nach den Prinzipien

  • Situationsbezug
  • Freiwilligkeit
  • Persönliches Angebot
  • Ökumene
  • Gastfreundschaft
  • Kooperation