Förderstufe 2

mit den Jahrgangsstufen 3 und 4

 

Stufenbezogene Förderschwerpunkte

 

Kinder, die auf Grund ihrer sozio-emotionalen Entwicklung und ihres Arbeitsverhaltens noch einer kleineren Klassengemeinschaft und intensiverer Begleitung durch die Lehrkraft bedürfen und denen durch angemessene Förderung individuelle Entwicklungs- und Lernfortschritte ermöglicht werden sollen, werden nach dem Lehrplan der Grundschule oder dem Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen unterrichtet.

 

 

Besondere pädagogische Maßnahmen

 

Die Aufnahme in ein Sonderpädagogisches Förderzentrum basiert auf einer umfangreichen Diagnostik, die begründet darlegt, warum diese Schulform eine erfolgreiche schulische Unterrichtung und Förderung ermöglicht.

 

Kinder, die in der Grundschule trotz der Förderung durch den Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes (MSD) überfordert waren, erfahren nach der Umschulung zu uns ihr Leistungsvermögen und gewinnen neues Zutrauen zu sich und Freude am Lernen.

 

In der Förderstufe 2 werden vor allem die Kulturtechniken Lesen, Sprechen, Schreiben und die Grundrechenarten eingeübt. Die Schüler werden in Mathematik und in Deutsch entsprechend ihren Möglichkeiten nach ihrem individuellen Lernfortschritt unterrichtet. Als unterstützende Lernhilfe werden verschiedene, individuell geeignete didaktische Anschauungsmittel und Lernmaterialien eingesetzt.

 

Gemeinsame Feiern, Wandertage, Schullandaufenthalte und klassenübergreifende Projekte motivieren die Kinder und unterstützen sie bei der Erziehung zur Selbständigkeit.

 

Durch verstärkte Zusammenarbeit mit Eltern, Horten, Elternbeirat, Behörden und Förderverein bemühen wir uns, die Entwicklung der uns anvertrauten Kinder in Übereinstimmung zu begleiten und ihre Probleme zu lösen.

 

 

Schullaufbahn

 

Im Anschluss an die Förderstufe 2 eröffnen sich folgende Wege der Schullaufbahn in einer 5. Klasse:

 

  • 5. Klasse an einer Mittelschule
  •  5. Klasse am Förderzentrum